ERHARD TRITTIBACH, LIC. THEOL.
LEHRANALYTIKER ISAPZURICH
PSYCHOTHERAPEUT ASP/SGAP
EN / ENGLISH
SP / ESPAÑOL

Probleme mit der SexualitÄt

Die Sexualität ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Deshalb beinhaltet die Entwicklung der Persönlichkeit entsprechend eine selbstbestimmte freie Sexualität, ganz nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen.
Für die psychische Gesundheit ist es notwendig, dass ein Mensch frei über sein Sexualleben entscheiden kann und dieses frei ausleben kann.

Gemäss WHO (Weltgesundheitsorganisation) wird sexuelle Gesundheit "als Zustand physischen, seelischen und sozialen Wohlbefindens in Bezug auf Sexualität" definiert. Sie "erfordert einen positiven und respektvollen Umgang mit Sexualität und sexuellen Beziehungen sowie die Möglichkeit, lustvolle und sichere sexuelle Erfahrungen zu machen, die frei von Zwang, Diskriminierung und Gewalt sind".
Sexuelle Rechte sind übrigens Teil der Menschenrechte, die verlangen, dass alle Menschen in Freiheit, Gleichstellung, Privatsphäre, Selbstbestimmung, Integrität und Würde ihre Sexualität leben können. Sie sind in der Deklaration der sexuellen Rechte der "International Planned Parenthood Federation" (IPPF) festgehalten.
Dieses Recht auf sexuelle Selbstbestimmung beinhaltet:

Grenzen der Sexualität sind dort zu setzen, wo diese zwischen Menschen nicht einvernehmlich – eben fremd statt selbstbestimmt – stattfindet oder wo ein Abhängigkeitsverhältnis besteht.

Das Ziel der sexuellen Selbstbestimmung und damit auch in der Persönlichkeitsentwicklung könnte folgendes sein:
Ein befriedigendes Sexualleben ohne Angst, lustvoll, ganz nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen.

 


Meine Rolle als Psychotherapeut sehe ich in der sorgfältigen Abklärung und Behandlung Ihres Problems.
Gerne biete ich Ihnen ein unverbindliches Erstgespräch an.



Weitere Sinn- und Identitätsfragen


Zypressenstrasse 41
8003 ZÜRICH
TEL: 078 842 78 25
trittibach@psychotherapist.ch